specialicious // love stories

Site

Hellöw Beabies <3 Nice tuh seh u hier !!

Main

Blog Gästebuch Abo Archive

Ladey

She More? Sucht

Credits

Creator Design Bloggen

Babe'

Undurchschnittlich; Besonders; 17; Schülerin; Unglücklich; Kompliziert
blöde Kerle, blöde Kerle

Ja, Hallo, Kerle sind blöd. Aber das wissen wir ja alles schon!! Tragisch wirds bloss, wenn die einzigen gescheiten, einigermaßen normalen, zu solchen blöden mutieren zu scheinen. Ist das vielleicht ne Epedemie, sowas wie ne Krankheit, die sich jetzt mit immer schneller werdender Geschwindigkeit ausbreitet und die ganze männliche Bevölkerung zu verschlingen droht? Und wenn ja, wie kann man sich davor retten? Also.. nein, ich selbst werde ja wohl eher weniger befallen, aber ich muss mir doch wenigstens einen Typen bewahren, sonst wird das nie was mit dem Mann meiner Träume. Wobei der wohl schon garnich mehr Existiert.
Aber zurück zum Thema.
Was fällt denen allen ein? Erst meckern sie rum, wenn ich ihnen von Leuten erzähle, die mich versetzt haben (sagen dabei übrigends, das sie sowas NIE tun würden/könnten), machen dann was mit mir aus (treffen/weggehn), und lassen mich dann ganz kurzfristig sitzen. Frag mich manchma, ob die absagen würden, wenn ich nich manchmal nachfragen täte!! Ich bin höchst verletzt. Das Wochenende hat mir jetzt quasi den rest gegeben.. Nach einigen Wutausbrüchen, z.T. auch auf mich selbst, bin ich dann zu dem schluss gekommen, mich ablenken zu müssen. Das heißt dann also Kamera schnappen & weng blöd posen. Ist ja eigentlich nicht so mein Fall, hat aber geholfen. Was ich daraus gelernt habe? Kann man daraus überhaupt was lernen? Vielleicht: 1) Verlasse dich nie auf andere Leute, schon garnicht auf männliche 2) Mach dir immer noch einen zweiten Plan fürs Wochenende, weil einer eh absagt
Zum Glück bin ich nächstes Wochenende bis Samstag irgendwann in Berlin, da isses nich so schlimm, wenn nix abgeht oder man mich versetzt, werd eh todmüde sein!
Ist es jetzt eigentlich berechtigt zu sagen: Nein danke, ich hab einfach keine lust mehr was mit dir auszumachen, weil du mich 100%ig eh versetzt!? Oder sollte man in solchen Fällen doch noch die 2te-Chance-Karte ausspielen? Ich versuche Variante eins durchzusetzen. Mal sehn wie der versucht Das zu entschuldigen; Meiner Meinung nach, eigentlich nicht möglich...

Das wars dann erstmal von mir; Werd' vor Mittwoch schon nochmal Posten, suche aber übrigends immernoch jemanden zum Mit-Posten!!
18.11.07 17:14


Um jeden Preis..

Was denken sich die Kerle von heute eigentlich alle? Das sie die größten sind & deshalb auf Gefühlen rumtrampeln können wie auf winzigen kleinen grashälmchen, weil es denen ja nich weh tut? Weil es ihnen völlig egal ist, wenn man verletzt ist?
Nun, fange ich mal von vorne an:
Alles lief noch viel, viel, viel schlechter als es hätte laufen können. Nichmal meine anflehungen an eine höhere Gewalt haben mir geholfen und ich sah nur noch eine möglichkeit, das ich vielleicht verstanden werde. Mit verstanden meine ich nicht unbedingt, das er mir in die Arme fällt und sagt, Ja, so sei es, Nein, viel eher, dass er kapiert wie weh er mir mit seiner entscheidungslosigkeit tut. Wer will drei Monate auf etwas warten was mit jeder Minute weiter weg erscheint?! Ich stand also geschlagene drei Monate völlig in der schwebe & er wurde immer gemeiner, kühler & ja. Gut, ich will nicht bestreiten das ich dumm bin wenn ich mir da noch irgendwelche hoffnungen mache. Hoffnungen hab ich mir auch nicht gemacht, wollte nur endlich wissen was nun los ist, denn ohne was Konkretes kann ich ja nicht abschließen. & Er? -Entscheidungsunfreudig. Wie immer.
Irgendwie hab ichs dann also geschafft ihn mal richtig zu dem Thema hin zu leiten. Ich hab sogar eine Antwort bekommen. Ja, ich war traurig, aber das war abzusehn. Was ich nicht verstehe ist warum er das 3 MONATE(!!!!!!!!) hinausgezögert hat, wenn er, wie das für mich rauskam, schon am anfang feststand.. Himmel, Herrgott nochamal!!
Tatsache war jedenfalls, dass ich, bevor ich diese Frage beantwortet bekommen hab, ihn eines Tages mal von meinen Gefühlen unterrichtet hab. Ich meine doch wohl, dass man spätestens da hätte sagen müssen: Ja, is gut, aber mach dir keine Hoffnungen oder so was ähnliches. Hätte schon gereicht, oder? Aber nein, Kerle können sowas nicht, sie spielen lieber weiter das Trampeltier, wie auch in diesem Fall. Kann mir jetzt mal jemand sagen Warum sie das tun? & Danach sind sie ja immer so untröstlich.. was wahrscheinlich eh nur pseydo-getuhe ist, um den Ruf zu wahren.
Aber anstatt liebevoll zu sein & auf die Gefühle des gegenüber zu achten passierte natürlich alles anders. Als ich meinte vielleicht sollte ich lieber aufgemeint kam wie aus der pistole geschossen "Nein!!" ö.Ö warum? Soll ich weiter das Ego pushen? Als ich ihn fragte warum, wusste er es mal wieder selber nicht. Wie jedes verdammte mal!!!

Wäre es nun, in meiner Situation, ungerecht zurück zu schlagen? Ich will doch behaupten, Nein. Sollten nun Kerle noch gefühle haben, (& sei es das Selbstwertgefühl) so will ich doch wenigstens ein wenig dran rumkratzen -.-
Ist das nun moralisch sehr verwerflich?
11.11.07 14:14


Was wollen eigentlich immer alle?!

"Steh auf & Blick in die Zukunft!"
An sich, ein ganz normaler Satz. Nur in diesem Fall nicht. Hier heißt das nämlich Kritik an meinem Denken! Kritik ist gut, vor allem, wenn es wie hier, konstruktive Kritik ist! Aber andererseits heißt das ja auch das ich meine Denk & Verhaltensmuster von jetzt auf gleich ablegen soll. Alles schön und gut, auf solche Ideen bin ich auch schon des öfteren gekommen, doch die Frage die bleibt: WIE?! Jeder sagt: "Du musst mal aus dir rauskommen", aber keiner kann mir sagen, wie man das macht. Hauptsache Kritisieren und vorschläge bringen, aber dann nicht aufzeigen können wie man solche (schwieirigen) Ideen auch umsetzt. Meiner Meinung nach äußerst Wiedersprüchlich.
Ich hab ja doch schon des öfteren versucht Verhaltens- & Denkmuster abzulegen bzw. neue zu schaffen. Einmal hatte es sogar ganz gut geklappt, nur dann bin ich wieder in meine alten Muster zurück gefallen. Warum?! Fehlt mir der Antrieb, die Motivation? Sind meine Kompetenz- oder Ergebnisserwartungen sooo gering?! Irgendwie scheine ich mich selbst nicht zu kennen, wirke aber auf andere so durchschaubar, dass sie meinen mir Tipps geben zu müssen..?! Dabei würde ich mich selbst als.. naja, nicht soo leicht durchschaubar beschreiben. Immerhin hängen meine pos. wie neg. Eigenschaften davon ab, mit welchen Menschen ich gerade zutun hab, oder ist das nur Wunschdenken von mir & im Grunde bin ich ein 0-8-15 Mensch?!
Und warum mache ich mich manchmal selbst Unglücklich? Beispiel: Eigentlich würde ich total gerne was Unternehmen; Jmd. ruft an & fragt ob ich irgendwas mit Unternehmen würde und ich sag einfach "Nein". Warum mache ich sowas? Im Nachhinein ärgere ich mich immer so über mein Verhalten. Irgendwie versteh ich mich selber nicht so ganz...
22.9.07 09:50


"Nur dann, wenn..."

Ok, ok. Manche Kerle sind vielleicht doch nich ganz solche Ärsche ... aber immerhin benehmen die sich dann absolut daneben! Gut das passt jetzt auf den ersten Blick nicht ganz zusammen, aber ich mein: Wenn jemand schüchtern is & trifft sich erst seit n paar Tagen mit jemandem, dann is das wohl doch schon irgendwie.. logisch... das der nich gleich am ersten Tag den anderen absolut zulabert. Wo wären wir dann, wenn schüchterne Menschen gleich so auf einen zugehen würden? Okay, ich geb auch zu ich bin etwas verklemmt und brauche bei manchen (den meisten) Menschen einfach ... länger. Aber wenn ich jemanden kennenlerne bin ich meistens sowieso nie ganz ich selbst.. Hemmungen und so ("Was denkt der jetzt bloß von mir wenn ich das sage, blahblah"). Manchmal bin ich auch etwas seltsam aber hey.. wenn ich dann sowas höre, da vergeht einem die lust auf sich selbst. Von wegen...
"...schöne Träume & eine dich küssende Geliebte blahblah"
"Geliebte?"
"Naja, in deinen Träumen. Die Frau in deinem Harem oder so.. Vielleicht stehst du ja auch mehr auf die Indische Variante? Die Japanische? Die Deutsche?"
"Dich vielleicht?"
"Möglich"
"Wenn du dich ein wenig ändern würdest dann sofort!"

Okay. Daa hab ich dann erstmal gedacht "hae?" und gesagt hab ich "Schieß los". Und dann kam das was ich oben erörtert habe. Meine Nerven.. Ich mein.. der weiß doch garnich ob ich vielleicht viel mehr laber.. kann man nen Menschen nach dem ersten Treffen wirklich gleich beurteiln? Nach den ersten knapp 3h? Der zweite Punkt der mich stört: Kann so 'ne Beziehung überhaupt funktionieren? Ich meine, muss man nicht, wenn man mit jemanden zusammen sein will, ihn so mögen wie er ist und nicht wie man ihn gerne haben will?? Momentan stellt das "Komm doch mal weng aus dir raus" aber den Standartspruch aller dar. In Bezug auf mich, natürlich. Heißt das jetzt im grunde, dass mich keiner mag, oder meinen die's nur Gut? Wollen die mich zu jemanden machen, den sie gerne hätten, oder wollen sie helfen mich zu "entfalten"?
30.8.07 20:11


Neubeginn... oder so

Okay. Hiermit fange ich wohl offiziell nochmal ganz von vorne an. Vielleicht & wohl nich wirklich mit allem, aber eindeutiger weiße mit diesem Blog. Ob ich die GB-Einträge auch lösche is die zweite Frage.. Ich will aber wieder anfangen meine langweiliges & sicher uninteressantes Leben mit zu teilen. Eigentlich habe ich mir überlegt, wäre es eine schöne abwechslung zusammen mit jemanden einen Blog zu schreiben. Wohl nicht unbedingt diesen, aber ich finde die Idee nett <3
Jetzt möchte ich aber erstmal über meine jetzige Situation ablästern. Irgendwie gefällt mir das grade garnich. Kerle!! Was denken die sich denn eigentlich? Ständig wird man nur verarscht & ausgenutzt. Gut, ich renne wohl auch scheinbar von einem falschen zum nächsten, aber wie erkennt man denn bitte den Richtigen? Glänzt der irgendwie? Hat der ne bestimmte Markierung? Oder erkennt man ihn daran, dass er einfach nur Vergeben is & man ihn nie erreichen kann? Das verwirrt mich alles etwas. Ich meine.. jeedes Weib das ich kenne, schafft es doch tatsächlich nen gutaussehenden, (intelligenten) liebevollen Kerl zu finden (ja, man mag es nich glauben, aber sie finden tatsächlich solche Kerle..!!) nur ich renn von einer Niete zur nächsten, obwohl ich es mir sehnlichst wünsche einen für ewig zu finden. Einen fürs Heiraten & Kinder kriegen und so. Aber Nein. Woran das liegt? Entweder ich wünsche es mir zu sehr, oder die haben es einfach auf mich abgesehen...?! Oh man. Ich raffs einfach nich...
19.8.07 20:03


Gratis bloggen bei
myblog.de